Blog

Neuigkeiten rund um Smoothline

Spieglein, Spieglein in der Hand...

SpĂ€testens seit wir per Facetime telefonieren und per Video Besprechungen abhalten, sehen wir uns selbst tĂ€glich nicht nur morgens und abends einmal im Spiegel, sondern schauen uns mehrmals ĂŒber den Tag verteilt ins Gesicht. Und automatisch beginnen wir uns selbst genauer zu beobachten: «Schaue ich so besorgt, weil das Meeting dazu Anlass gibt oder ist es einfach mein «normaler» Gesichtsausdruck?» oder «Warum habe ich solche Schatten unter den Augen, obwohl ich gerade aus den Ferien zurĂŒckgekommen bin?»

Auch wenn wir im Geist noch jung sind, unser Körper altert nach seinen eigenen Regeln. Dabei gibt es grosse individuelle Unterschiede. So sehen einige Menschen schon in jĂŒngeren Jahren deutlich Ă€lter aus, als sie sind, andere dagegen scheinen kaum zu altern. Die Hautalterung per se kann nicht aufgehalten werden, aber ob wir sie einfach als gegeben hinnehmen oder das, was uns stört, mit minimalem Eingriff beheben lassen, können wir heute selbst entscheiden.

Ursachen fĂŒr die Hautalterung

Bei den Ursachen fĂŒr die Hautalterung wird zwischen intrinsischen und extrinsischen Faktoren unterschieden.

WĂ€hrend wir die extrinsische Hautalterung, die von Ă€usseren Faktoren wie UV-Strahlung, ErnĂ€hrung, Einnahme von schĂ€dlichen Substanzen, wie Rauchen oder Alkohol etc., abhĂ€ngt, ĂŒber unseren Lebensstil selbst steuern können, setzt die intrinsische Haualterung, also die Hautalterung, die von unseren Genen vorprogrammiert ist, automatisch irgendwann ein. Etwa ab dem 25. Lebensjahr teilen und erneuern sich unsere Zellen langsamer als in jĂŒngeren Jahren, es kommt zu strukturellen VerĂ€nderungen in der Haut und die Wirksamkeit der Zellfunktionen lĂ€sst nach. Dies hat Auswirkungen auf die ElastizitĂ€t, den Feuchtigkeitshaushalt und das Erscheinungsbild der Haut.

Auswirkungen der Hautalterung

Feuchtigkeitsverlust: Im natĂŒrlichen Hautalterungsprozess wird in der Oberhaut die Produktion natĂŒrlicher Feuchthaltefaktoren heruntergefahren, so dass die Haut Feuchtigkeit nicht mehr so gut binden kann. Sie wird trockener und neigt verstĂ€rkt zu TrockenheitsfĂ€ltchen.

Volumenverlust und Falten:
In der Unterhaut werden die Fettzellen, in der Lederhaut (der mittleren Hautschicht) die Kollagen- und Elastinfasern abgebaut. Das Gesicht wirkt stellenweise, meist unter den Augen und im Bereich der Wangen, eingefallen und erste Falten zeigen sich, da die Spannkraft der Haut nachlĂ€sst. Ausserdem nehmen die natĂŒrliche HyaluronsĂ€ure-Produktion, die Verzahnung der Leder- und Oberhaut und dadurch auch die Durchblutung ab. Die Haut wird dĂŒnner und verliert an Volumen.

Ausstrahlung:
Die verringerte Durchblutung der Haut im Alter fĂŒhrt dazu, dass die Hautzellen mit weniger Sauerstoff und NĂ€hrstoffen versorgt werden und ihre Regeneration verlangsamt wird. Die Haut verliert dadurch das typisch jugendliche Strahlen, den sogenannten «Glow».

Mit minimalem Eingriff wieder maximal frisch aussehen

Wie können diese genetisch vorprogrammierten AblĂ€ufe denn nun korrigiert werden? Die Ursachen fĂŒr die Hautalterung sind nicht oberflĂ€chlicher Natur, die mit Massnahmen wie Gesichts- und Faltencremes behoben werden können, sondern geschehen durch strukturelle VerĂ€nderungen in und unter der Haut, die sich bereits ab dem 25. Lebensjahr bemerkbar machen können. Eine effektive und nachhaltige Behebung dieser VerĂ€nderungen kann also auch nur in und unter der Haut stattfinden. Die gĂ€ngigsten Methoden dafĂŒr sind Volumenaufbau und Faltenbehandlungen mittels Botulinumtoxin und HyaluronsĂ€ure-Fillern. Man zĂ€hlt diese Methoden in der Medizin zu den sogenannten minimal-invasiven Behandlungen, da dabei mittels ganz feiner KanĂŒlen die Wirkstoffe in und unter die Haut gespritzt werden.

Sowohl mit Botulinum als auch mit Fillern lassen sich ganz natĂŒrlich wirkende Ergebnisse erzielen, wenn sie von einer qualifizierten und erfahrenen medizinischen Fachkraft durchgefĂŒhrt werden.

Medizinische Expertise und ĂŒber 84'000 behandelte Gesichter

Seit der GrĂŒndung vor ĂŒber 15 Jahren hat das hochspezialisierte und erfahrene Ärzte Team von Smoothline bereits ĂŒber 84'000 Filler- und Botulinum-Behandlungen erfolgreich durchgefĂŒhrt. Eine immense Expertise aus hochspezialisiertem medizinischem Fachwissen und prĂ€zise Kenntnisse der Gesichtsanatomie und -proportionen lĂ€sst sie sehr genau einschĂ€tzen, was ein Gesicht braucht und vertrĂ€gt, damit das von der Kundin oder dem Kunden gewĂŒnschte Resultat auch erreicht wird.

Aber nicht nur die Gesichter sind fĂŒr die Beurteilung wichtig, auch der Stoffwechsel jeder Person: Wieviel PrĂ€parat braucht ein Organismus, damit die gewĂŒnschte Verbesserung eintritt? Wie schnell wird ein PrĂ€parat wieder abgebaut? Was ist die richtige Dosierung, damit genau das reduziert wird, was stört, und nicht mehr?

Das Ziel von Smoothline mit diesen minimal-invasiven Eingriffen ist also nicht, eine drastische VerĂ€nderung des Gesichts herbeizufĂŒhren, sondern bestehende, natĂŒrliche Strukturen zu erhalten, wieder herzustellen oder zu harmonisieren. So versteht Smoothline Schönheitsbehandlungen: eine Möglichkeit etwas, was dich stört, nachhaltig und wirksam reduzieren oder verĂ€ndern zu können, damit du von deinem Umfeld wieder so wahrgenommen wirst, wie du dich auch fĂŒhlst.

Alle BeitrÀge
 Fliehendes Kinn Seite Mann lrg

Das Kinn - zentral fĂŒr die Ă€sthetische Wirkung eines Gesichts

Die Harmonie eines Gesichts wird durch mehrere Faktoren bestimmt: die Proportionen zwischen dem oberen, mittleren und unteren Gesichtsdrittel, die Form der Nase, das VerhÀltnis von Ober- zu Unterlippe und nicht zuletzt, durch die Position und die AusprÀgung des Kinns. Die Kontur des Kinns bestimmt auch massgeblich, ob ein Gesicht eher als weiblich oder mÀnnlich eingestuft wird.

 1634734034659

Lippen aufspritzen und trotzdem natĂŒrlich aussehen – geht das ĂŒberhaupt?

Ja, das geht. Auch wenn Lippenbehandlungen einen schlechten Ruf haben. Zu viele zu stark gepolsterte Lippen haben die letzten Jahre die Titelseiten der Klatschpresse geziert. Zu gross ist der heutige Teenagertraum von Lippen Ă  la Kylie Jenner oder Kim Kardashian, der auf Instagram mit Beautyfiltern und #lipchallenges geschĂŒrt wird. Und zu viele nicht fachkundig behandelte Lippen verraten sich durch ein kĂŒnstliches Aussehen. Es gibt aber auch Lippenbehandlungen, die als solche nicht zu erkennen sind.

 Tatjana Einzeichnen 3 rect

Schönheitsbehandlungen: Ein schlechter Ruf eilt uns voraus


Ästhetische Gesichtsbehandlungen mit Filler und Botulinum leiden heutzutage immer noch unter einem schlechten Ruf. Bilder von «gemachten», maskenhaften und aufgedunsenen Gesichtern, ĂŒberproportional grossen Lippen und generell kĂŒnstlich wirkender Mimik haben sich in unseren Köpfen im Zusammenhang mit diesem Thema festgesetzt. Was dabei untergeht, sind die vielen «gut gemachten» Behandlungen, ĂŒber die natĂŒrlich nie berichtet wird, da sie als solche gar nicht erkannt werden. Der oder die Behandelte sieht einfach frisch und entspannt aus. Dies verdanken wir den enormen Fortschritten im Bereich der minimal-invasiven Schönheitseingriffen in den letzten Jahren.