Botulinum ist ein Mittel zur Behandlung von ├╝berm├Ąssigem Schwitzen unter den Armen (Hyperhidrosis axillae). Hierzu wird Botulinum mit einer feinen Nadel in kleinen Mengen in die Haut gespritzt. Durch die Behandlung wird nicht nur das ├╝berm├Ąssige Schwitzen, sondern auch die Geruchsbildung deutlich reduziert.

Was sind die Ursachen f├╝r ├╝berm├Ąssiges Schwitzen?
Nebst der pathologisch bedingten deutlich h├Âheren Schweissproduktion, als zur K├╝hlung des K├Ârpers notwendig ist, kann das Schwitzen unter den Achseln auch durch Stress, Nervosit├Ąt oder ohne ersichtlichen Grund entstehen.

Wie kann man ├╝berm├Ąssiges Schwitzen behandeln?
Zur Behandlung von ├╝berm├Ąssigem Schwitzen gibt es unterschiedliche Methoden ÔÇô von Spezialdeos bis hin zur operativen Entfernung der Schweissdr├╝sen. Eine sehr wirksame, langanhaltende und nur minimal-invasive Therapiem├Âglichkeit ist die Behandlung mit Botulinum.

Wie funktioniert die Schwitzbehandlung mit Botulinum?
Bei einer Schwitzbehandlung mit Botulinum wird der Wirkstoff mit einer feinen Nadel in kleinen Mengen in die Haut gespritzt. Dies hat zur Folge, dass die Nervenleitungen zu den Schweissdr├╝sen in den Achseln blockiert werden und die Schweissbildung in der behandelten Region deutlich nachl├Ąsst oder g├Ąnzlich ausbleibt. Durch die Behandlung wird auch die Geruchsbildung deutlich reduziert.

Wie lange h├Ąlt die Wirkung der Behandlung an?
Die Wirkung h├Ąlt in der Regel 4-7 Monate an.