Behandlung von Zornesfalten
Für einen entspannten Blick

Die Zornesfalte ist oft die erste Falte, die sich in einem Gesicht als störend bemerkbar macht. Sie verläuft vertikal zwischen den Augenbrauen bis an den Nasenansatz und gehört zu den Mimikfalten, die über Zeit durch die tägliche Bewegung der Gesichtsmuskulatur entstehen. Sie wird mittels Botulinum behandelt und meist in Kombination mit den Stirnfalten.

Botulinum ist ein Protein, welches durch das Bakterium Clostridium botulinum erzeugt wird, und wird bei der Behandlung vom Arzt mit einer sehr feinen Injektionsnadel präzise in den die Falte hervorrufenden Muskel gespritzt. Dort blockiert es die Ausschüttung eines Botenstoffes und hemmt die Erregungsübertragung von der Nervenzelle zum Muskel, wodurch sich dieser entspannt und die Falte sich zurückbildet.

Oberstes Ziel jeder Faltenbehandlung bei Smoothline ist die Erreichung eines natürlichen Resultates für ein frisches erholten Aussehen. Dabei erarbeitet Smoothline mit jeder Kundin und jedem Kunden einen individuellen Behandlungsplan, um allen Bedürfnissen bestmöglich gerecht zu werden.

Behandlungsergebnis von Sara

Auf beiden Fotos macht Sara genau die gleiche Muskelbewegung: Sie schaut zornig und zieht dabei die Augenbrauen zusammen. Auf dem Nachher-Bild sind jedoch die störenden Mimikfalten durch die Behandlung mit Botulinumtoxin deutlich reduziert worden. Eine Restbeweglichkeit der Stirn ist jedoch gewährleistet, so dass ihr Gesichtsmimik nach wie vor natürlich und nicht maskenhaft wirkt.

Zornesfalte - Botulinum oder Hyaluronsäure?

Zu Beginn sollten die hyperaktiven Muskeln durch Botulinum entspannt werden. Wenn die Faltenbehandlung vorbeugend erfolgen soll, also bevor die Zornesfalte tief und eingefurcht erscheint, ist generell die Botulinum-Behandlung ausreichend. Wenn die Zornesfalte schon tief eingegraben ist, sollte meist innerhalb der ersten Faltenbehandlungen ein zusätzliches Auffüllen der Linie bzw. der Delle mit einem Hyaluronsäure-Gel erfolgen. Dies kann in einer Kombinationsbehandlung oder in mehreren Behandlungsschritten erfolgen. Generell empfiehlt sich vor dem Unterspritzen der Zornesfalte zuerst eine Grundbehandlung mit Botulinumtoxin.

Was ist Botulinum

Botulinum wird seit den 80er Jahren in den verschiedensten Bereichen der Medizin verwendet. Am häufigsten wird dieses biologisch erzeugte Protein als Medikament gegen störende Mimikfalten, wie beispielsweise die Zornesfalten, sowie bei übermässigem Schwitzen unter den Armen eingesetzt.