Augenringe
Frischer und entspannter aussehen

Jetzt Termin buchen

Für die Entstehung von Augenringen im Alter gibt es verschiedene Gründe: Hauptursache sind unter anderen der Rückgang von Unterhautfettgewebe im Bereich der Unterlider sowie die Abnahme von Knochengewebe an den Augenhöhlenrändern.

Wie entstehen Augenringe?

Für die Entstehung von Augenringen im Alter gibt es verschiedene Gründe: Hauptursache sind unter anderen der Rückgang von Unterhautfettgewebe im Bereich der Unterlider sowie die Abnahme von Knochengewebe an den Augenhöhlenrändern. Im mittleren Bereich der unteren Augenhöhlenränder bildet sich eine «Tränenrinne» und im seitlichen Bereich eingesunkene Partien. Beide Entwicklungen erscheinen als eingesunkenen Augenringe, die im Alltag oftmals mit einem müden und adynamischen Aussehen in Verbindung gebracht werden.

Wie können Augenringe behandelt werden?

Eingesunkene Augenringe können mit einem Filler behandelt werden. Damit die Behandlung besonders sanft ist, werden anstelle von Nadeln sehr feine, an der Spitze abgerundete Kanülen verwendet. Die Behandlung ist dadurch praktisch schmerzfrei, und danach kann wieder ohne Beeinträchtigung den gewohnten Aktivitäten nachgegangen werden.

Wie bald nach der Behandlung kann ich meinen Alltag wieder aufnehmen?

Nach der Gesamtbehandlungsdauer von 30 Minuten (Beratung, Aufklärung, Behandlungsvorbereitung und -durchführung) können Sie ihren gewohnten Tätigkeiten wieder nachgehen und uneingeschränkt am sozialen Leben teilnehmen. Eventuell kurzfristig sichtbare Einstichstellen können problemlos überschminkt werden.

Was muss ich nach einer Behandlung mit Filler beachten?

Die Behandlung ist grundsätzlich gut verträglich. Mögliche Nebenwirkungen werden vor jeder Behandlung vom Arzt mit der Kundin oder dem Kunden individuell besprochen. Diese sind in aller Regel milde und nur vorübergehend.Zu den möglichen Nebenwirkungen gehören unter anderem kleine, vorübergehende Blutergüsse sowie eine vorübergehende Rötung oder Schwellung an der Injektionsstelle. In der Woche vor der Behandlung sollten keine blutverdünnenden Medikamente, wie z.B. Aspirin, eingenommen werden, da ansonsten das Risiko für einen Bluterguss erhöht sein kann. Ausserdem raten wir vor Behandlungen während der Schwangerschaft ab.


Behandlungsergebnis von Tatjana

Durch die ganzheitliche Behandlung von Tatjanas Gesicht konnte durch eine Konturierung der Wangenknochen und Reduzierung der Nasolabialfalte bereits eine Verbesserung an Tatjanas Kieferlinie sowie der Augenringe erreicht werden. Sobald diese durch den natürlichen Alterungsprozess hervorgerufenen Veränderungen behoben waren, wurde der Hautüberschuss und die Tränenrinne unter den Augen definierter und konnten so gezielt behandelt werden. Die Augenringe sind nun nicht nur deutlich reduziert, sondern Tatjanas Gesicht wirkt nun insgesamt wieder frischer und auch die Hautqualität hat sich durch die Behandlungen mit Hyaluronsäure-Präparaten deutlich verbessert.

Tatjana's Customer Journey

Tatjana wirkt jünger als sie ist. Aber sie stört sich an den dunklen Ringen unter ihren Augen und möchte dagegen etwas unternehmen. Wie wir diese losgeworden sind, erfahren Sie in Tatjana's Customer Journey.


Was sind Filler

Filler sind Substanzen, die ins Gewebe injiziert werden, um dort einen durch den natürlichen Alterungsprozess erlittenen Substanzverlust zu korrigieren. Am häufigsten werden Filler zum «Auffüllen» von Falten verwendet. Die bei Smoothline verwendeten Filler basieren ausschliesslich auf vollständig abbaubarem, natürlichem Hyaluron.